Skip to content
Clutch erscheint in limitierter Auflage: verbleibende Hefte437/5.000

„Wir brauchen ein neues Verständnis von Digitalwerbung“

clutch-logo-grün-tagline Die Digitalwerbung ist schon längst den Kinderschuhen entwachsen und strotzt dieser Zeit vor jugendlichem Enthusiasmus. Eine kritische Phase der Entwicklung, in der der Gesetzgeber Regeln und Standards schaffen muss. Denn der digitale Werbemarkt der Zukunft soll transparent sein und qualitativ hochwertige Inhalte bieten. Im vierten Teil unserer Kommentar-Reihe zum Thema Zukunft der digitalen Werbung sieht Matthias Ehrlich Politik und klassische Verbände i…

clutch-logo-grün-tagline
Die Digitalwerbung ist schon längst den Kinderschuhen entwachsen und strotzt dieser Zeit vor jugendlichem Enthusiasmus. Eine kritische Phase der Entwicklung, in der der Gesetzgeber Regeln und Standards schaffen muss. Denn der digitale Werbemarkt der Zukunft soll transparent sein und qualitativ hochwertige Inhalte bieten. Im vierten Teil unserer Kommentar-Reihe zum Thema Zukunft der digitalen Werbung sieht Matthias Ehrlich Politik und klassische Verbände in der Verantwortung, die Weichen für eine digitale Zukunft mit hohen Qualitätsstandards und ausreichend Transparenz zu stellen.
“Digitalwerbung wird nicht nur bleiben – alle klassischen Medien und mit ihnen die jeweilige gattungsspezifische Werbung werden letztendlich in der Digitalität ankommen. Klassisches TV wird nur als Multiscreen IP-TV überleben, Out of Home boomt als Digital Out of Home und so weiter. Wer aber die Regeln schreibt, wird nicht zuletzt dadurch entschieden, wie wir durch die heutige Pubertät der Digitalwerbung kommen. Fakt ist: Wir brauchen ein neues Verständnis vo…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
„Wir brauchen ein neues Verständnis von Digitalwerbung“
0,50
EUR
Powered by