Skip to content
Clutch erscheint in limitierter Auflage: verbleibende Hefte1.893/5.000

Fintech Week Hamburg: 7 Tage, 1 Stadt und die Zukunft der Finanzen

clutch-logo-grün-freigestellt-klein-taglineHamburg wird eine Woche lang zur Fintech-Hochburg. Vom 6. bis zum 12. November 2017 findet dort zum zweiten Mal die Fintech Week #fwhh17 statt. Sie ist Treffpunkt für Experten aus der Finanztechnologie-Branche, Banken, Unternehmensberatungen und Digitalwirtschaft. Gemeinsames Ziel ist es, das Thema Fintech weiter nach vorne zu bringen. Wie im vergangenen Jahr ist Clutch auch 2017 wieder Medienpartner der Veranstaltung.

Die ersten 20 von rund 40 geplanten Veranstaltungen stehen bereits fest. Das Programm soll die Zukunft der vielfältigen Perspektiven erlebbar machen und reicht von den Themen Robo Advisor, digitale Prozesse in den Finanzunternehmen bis hin zu kommunikativen Herausforderungen von Fintech-Unternehmen und die Regulierungsinitiative PSD2. Hauptveranstaltungsort ist das Betahaus in Hamburg. Zur Fintech Week werden 2.500 Teilnehmer erwartet. Tickets für Einzelveranstaltungen sind hier erhältlich.

Unser Programmtipp

Können Roboter Ratschläge in Sachen Vermögungsberatung erteilen? Um genau diese „Robo-Advice“ und das Wealth Management geht es am 6. November von 9.30 bis 13 Uhr im Betahaus Hamburg. Kunden sehen offenbar in den computergestützten Empfehlungen eine innovative, digitale und vor allem günstige Alternative zur klassischen Vermögensberatung. Ein spannendes Thema und unser Tipp aus dem jetzigen Programm.

Während der Fintech Week finden verschiedene Formate statt. Neben Vorträgen gibt es unter anderem ein experimentelles Labor für Fintech-Gründer, eine Fuck-up Night und Diskussionsrunden. Außerdem bieten Formate wie das Betabreakfast oder die Exchange Night den Teilnehmern Gelegenheit  zum Austausch und Networking. Ausrichter der Fintech Week Hamburg sind das Betahaus und das Fachmagazin Finletter.

+++

Aufgepasst: Clutch #2 kann übrigens hier bestellt werden. Erscheinungstermin ist der 13. September 2017.

(Beitragsbild: Katrin Bpunkt/ Fintech Week Hamburg)